Tailrank startet mit Spinn3r anzapfbaren Weblogspider

Tailrank, ein Memetracker ähnlich dem grandiosen Techmeme, wird laut Techcrunch heute Nacht einen neuen Dienst namens Spinn3r starten. Mit Spinn3r steht neben einem albernen Namen auch etwas sehr Interessantes zur Verfügung: Tailrank öffnet hiermit sein Backend und man kann gegen Bezahlung per API auf deren Weblogindex zugreifen und sich damit z.B. sein eigenen Memetracker bauen.

Need to Index the Blogosphere?

Why write your own spider when you can just use ours?

In order to build Tailrank, we needed to create a spam resistant and high performance spider to index the blogosphere. This involved spam prevention, language categorization, complex trust ranking, realtime Pingomatic support, etc. Needless to say, building a high quality spider is a difficult task.
How does it work?

Simple. You focus on building your application and we just give you access to our weblog index. Developers within your company just need to call our API every few minutes.

Den interessanten Punkt habe ich hervorgehoben. Angenommen die Technik von Tailrank ist gut genug, könnte man damit auf einfachste Weise auf einen Index deutscher Blogs zugreifen, welcher permanent aktualisiert und um Spamblogs bereinigt ist(!).

Das dürfte interessant für Rivva, den ersten Versuch eines deutschen Memetrackers werden (ich hatte hier darüber berichtet). Ich sehe da mehrere Möglichkeiten für die Zukunft: Zum Einen könnte Rivva schneller reifen, wenn Frank Westphal, der Macher hinter Rivva, auf diesen Dienst zugreift. Gleichzeitig könnte aber damit auch rasch mehr Konkurrenz für Rivva auftauchen, als zunächst erwartet.

Wie auch immer, für uns als User auf jeden Fall erfreulich.

Tags:[tag]Tailrank, Techmeme, Spinn3r, Rivva[/tag]

Mehr zum Medienwandel

„Wer ARD und ZDF „Staatsfunk“ nennt, will sie nicht besser machen, sondern abschaffen.“

Stefan Niggemeier auf Übermedien darüber, wie die privaten Medien über die öffentlich-rechtlichen Medien berichten: Das größere Problem ist dies: Jemand, der so tut, als sei „öffentlich-rechtlicher Rundfunk“ nur ein lästig langes Wort für „Staatsfunk“ und als sei Staatsferne bei einem solchen System ohnehin nicht zu erreichen, setzt die Errungenschaften eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks selbst aufs Spiel. […]

Goodbye Gatekeepers

Ben Thompson über das Ende der Gatekeeper in verschiedenen Branchen. Beginnend mit Hollywood und der Weinstein-Geschichte: Suppose there are five meaningful acting jobs per movie: that means there are only about 500 meaningful acting jobs a year. And Weinstein not only decided who filled many of those 500 roles, he had an outsized ability to […]

Onlinestudie: Wie wenig die politisch entscheidende Generation in Deutschland tatsächlich online ist

Dennis Horn hat ein paar Erkenntnisse aus der diesjährigen ARD-ZDF-Onlinestudie im Blog des WDR zusammengefasst: 62,4 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Deutschland sind Internetnutzer. Das entspricht 90 Prozent. Täglich gehen 50 Millionen Nutzer ins Internet. Das sind 72 Prozent. […] Die „jungen Leute“ nutzen das Netz viereinhalb Stunden am Tag. Wer 14 bis 29 […]

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)