Facebook Connect: Eine Win-Win-Situation

Nur nicht für OpenID. Mein Kommentar zu Martins Artikel über den Launch von Google Friend Connect und Facebook Connect:

OpenID hat ein massives Problem: Es bringt keine zusätzlichen Vorteile für die Publisher wie TC oder andere Anbieter mit, die sie mit FB Connect bekommen.
Wenn ich meinen Kommentar in meinem Newsfeed publizieren kann, dann bringt das einen Boost für die Site, auf der kommentiert wird. Zusätzliche Öffentlichkeit. Umgekehrt bekommt Facebook mehr Öffentlichkeit, wenn es auf mehr Sites im Netz auftaucht. Win-Win.
Und Facebook ist in vielen Ländern bereits groß genug, damit dass nicht unbedingt trivial ist.
Das dürfte für fast alle Webdienste gelten: Einträge im Newsfeed sind Publicity/Traffic-Gold wert.

Die Verbindung Connect und Newsfeed setzt Facebooks Angebot nicht nur von OpenID ab, sondern auch von Googles Friend Connect, das kein vergleichbares Feature hat.

Würde mich nicht überraschen, wenn Facebook in den nächsten Monaten Rekordwachstum verzeichnet.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)