Warum Labels, Filmstudios und Verlage neue Geschäftsmodelle brauchen

Ich fasse die Gedanken aus diesem Artikel nochmal zusammen, weil ich meine, dass sie durch ihren zusammenfassenden Charakter wichtig sind und eventuell im langen Text ein wenig untergehen könnten:

  1. Im industriellen Zeitalter waren das Erzeugen von Inhalten und das Verbreiten selbiger mit Kosten verbunden.
  2. Die Kosten der Erzeugung der Inhalte wurden über die Einnahmen durch die Verbreitung refinanziert.
  3. Der Profit aus der Verbreitung finanzierte die Verbreitung selbst und die Erzeugung der Inhalte.
  4. Heute ist die effizienteste Verbreitung von Inhalten gleichzeitig kostenfrei für alle direkt Beteiligten. Sie ist aber gleichzeitig auch frei von direkten Profiten. Denn sie ist frei von der direkten Kontrolle der Urheber und der Verwerter ihrer Rechte. Erzeugung und Verbreitung sind nicht mehr untrennbar gekoppelt.
  5. Damit funktioniert ein Geschäftsmodell nicht mehr, und zwar das bisher Dominierende in der Entertainmentbranche: Ich bezahle Dir die Erstellung des Inhaltes, wenn ich dafür an der Verbreitung verdienen kann.

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)