Bessere Kommentare dank Registrierungspflicht

Noch eine Anmerkung nach dem Hinweis auf die lesenswerten Kommentare zu E-Books in Deutschland:

Grundsätzlich ist die Qualität der Kommentardiskussionen auf neunetz.com nach der im Februar 2012 vorgenommenen Umstellung auf eine Registrierungspflicht via Disqus, Facebook, Twitter, Google oder OpenID, wie zu erwarten war, enorm angestiegen. Überraschenderweise hat die Umstellung außerdem keinen spürbaren Einfluss auf die Quantität gehabt. Offenbar animiert die höhere Debattenqualität manche zur Beteiligung, die unter anderen Umständen nachvollziehbarerweise hierauf keine Lust gehabt hätten, während die Registrierung für die hiesige Leserschaft dank vorhandener Accounts bei den oben genannten Diensten, wie ich zur Umstellung bereits ausführte, keine erhebliche Hürde darstellt.

Win-win.

Mehr zum Medienwandel

Onlinestudie: Wie wenig die politisch entscheidende Generation in Deutschland tatsächlich online ist

Dennis Horn hat ein paar Erkenntnisse aus der diesjährigen ARD-ZDF-Onlinestudie im Blog des WDR zusammengefasst: 62,4 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Deutschland sind Internetnutzer. Das entspricht 90 Prozent. Täglich gehen 50 Millionen Nutzer ins Internet. Das sind 72 Prozent. […] Die „jungen Leute“ nutzen das Netz viereinhalb Stunden am Tag. Wer 14 bis 29 […]

Die öffentlich-rechtlichen Medien müssen ihren Platz online endlich finden

Leonhard Dobusch schreibt auf netzpolitik.org über ein Thesenpapier zur Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien. Mehr zum Papier auch unter zukunft-öffentlich-rechtliche.de. Ausgangspunkt für das Thesenpapier (PDF) ist die Frage, welchen Auftrag der öffentlich-rechtliche Rundfunk unter den Bedingungen der digitalen Medienwelt erfüllen soll und welcher Schritte es bedarf, damit er seinen Auftrag unter Wahrung seiner besonderen Qualitätsstandards erfüllen […]

Spiegel Daily soll bis jetzt nur 3.000 Voll-Abos erreicht haben

Desaströs. Wer mit offenen Augen auf die Medienlandschaft schaut und auf das schaut, was Spiegel Daily bietet und nicht bietet, wird nicht überrascht sein. Der Mediendienst Meedia berichtet, dass Spiegel Daily bis jetzt nur 3.000 Voll-Abos erreicht hat: So sind die bisherigen Abo-Zahlen nach MEEDIA-Informationen sehr verhalten. Hausintern kursiert eine Zahl von weniger als 3.000 […]

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)

  • Wo kann man denn die Registrierungspflicht einstellen? Finde das einfach nicht…

  • Gute Frage. Ich finde die Einstellung unter der neuen Adminoberfläche nicht wieder. In den FAQ finde ich auch nichts auf Anhieb. Einfach mal den Support anschreiben, würde ich empfehlen.

  • Diese Antwort habe ich vom Disqus-Support erhalten:

    „This setting hasn’t been added to the Disqus 2012 admin settings yet. To manage it, you’ll want to do the following:1. Temporarily disable Disqus 2012 at your Disqus admin > Settings > General page.
    2. Make whichever settings changes necessary. These will be silently inherited once you re-enable Disqus 2012.
    3. Re-enable Disqus 2012.“

  • danke!