Geräte mit iOS und Android werden insgesamt 2,6 Mal mehr gekauft als PCs

Horace Dediu von Asymco auf Twitter:

Twitter / asymco: Combined, iOS and Android devices ...

Das ist eine deutliche Entwicklung. In wenigen Jahren könnte das Desktop-Web zumindest im Endnutzerbereich marginalisiert werden.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)

  • Maecenas

    Angesichts dessen, dass selbst ich als eingefleischter PC-Nutzer schon seit über 5 Jahren keinen neuen PC mehr angeschafft habe, aber in diesem Zeitraum 3 neue Android-Geräte gekauft habe, halte ich Verkaufszahlen für keinen Beleg für eine Abwertung des PC bei der *Nutzung*.

    Dafür mag es andere Indizien geben, aber für den Absatz der Mobilplattformen sind doch viel eher die Entstehung neuer Geräteklassen, die schnelle Verbesserung bei der Leistungsfähigkeit der Geräte (die anders als im PC-Sektor auch durchaus noch im Alltag spürbar ist) und über Mobilfunkverträge subventionierte Hardware maßgeblich.