Die nächste Milliarde Android-Nutzer wird für alle Beteiligten kaum profitabel sein

Ben Bajarin fasst auf Techpinions die Aussichten für Android zusammen:

There are over a billion active users of Google’s version of Android. Add AOSP and we are probably in the 1.6 to 1.7 billion range of users on Android. Both will grow — however, I believe Google’s version of Android will grow at a more rapid pace than AOSP. This is largely thanks to big and fast growing markets where smartphone penetration is still relatively low — India, Brazil, Indonesia, and other surrounding regions in Latin America and SE Asia. While AOSP works in China, most vendors I speak to plan on using Google’s services outside of China. This is what Google recognizes and why they are releasing their Android One Program.

Googles Android hat bereits die für Hardwarehersteller und Plattformprovider profitablesten Nutzer.

Die Herausforderung: Die nächste Milliarde Android-Nutzer werden kaum Gewinne für die Plattformteilnehmer abwerfen, weder für Hersteller noch für Google.

Bajarin:

It is extremely important Google is active in getting new customers online, empowered with a pocket computer, in every region of the world. The problem however, is this group is likely not profitable to anyone but Google and even that may be debatable. Connecting the next billion is massively important but is it profitable? Who will be the hardware OEM, chipset providers, screen manufacturer, willing to chase pennies to serve this market? Certainly Samsung will not. Will it require a new business model like Xiaomi’s where the service is where the money is and not in the hardware? This is an important and overlooked question in my mind with no clear answer yet.

Das gilt natürlich auch für App-Entwickler. Die Verbreitung von Android wird dazu führen, dass immer mehr Menschen zum einen zum ersten Mal einen persönlichen Computer besitzen werden und zum anderen zum ersten Mal Internetzugang erhalten werden – wenn auch prepaid und beschränkt. Für die gesamte Menschheit ist das eine kaum zu überschätzende Revolution. Für die Plattform wird es eine Herausforderung.

Das heißt auch, dass die nackten Marktanteile ohne Kontext für viele Parteien noch bedeutungsloser werden als sie es eh schon sind. Zwei Milliarden Android-Nutzer werden für die meisten Appentwickler genau so attraktiv sein wie die aktuell eine Milliarde Google-Android-Nutzer. Denn die nächste Milliarde Nutzer wird zum Beispiel kein Geld zur Verfügung haben, um virtuelle Güter in mobilen Games kaufen zu können. Sie wird auch grundsätzlich eher keine Apps kaufen. Sie wird Werbung anschauen. Aber kaum auf diese tippen und anschließend etwas kaufen.

Das heißt der durchschnittliche App-Umsatz pro User für Gesamtandroid wird weiter fallen. Höchstwahrscheinlich dramatisch. Vor dem Hintergrund, dass der durchschnittliche App-Umsatz pro User auf Android bereits bei einem Viertel von dem auf iOS liegt, werden die Dynamiken zwischen den zwei Betriebssystemen zunehmend spannender.

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)