Buzzfeed erhält mehr Traffic von Pinterest als von Twitter

Pinterest ist zur zweitgrößten Trafficquelle nach Facebook in der Kategorie Social geworden.

Forbes:

“Pinterest is huge. It’s giant,” Nguyen says. “It’s regular. I wouldn’t say it’s predictable, because very few networks are, but it’s untapped.”

To improve its feel for how Pinterest users interact with content, Buzzfeed has an internal “Pin Ops” group whose members meets regularly and compare notes. In March, they presented some of their insights to other publishers at a conference Pinterest held for its media partners.

Der am stärksten unterschätzte Aspekt von Buzzfeed ist die folgerichtige Betrachtung der Social Networks als potenzielle Distributionsquellen, die entsprechend analysiert werden und anschließend auf diese hin optimiert wird:

Of course, Pinterest and Twitter are very different animals, so there’s no reason to treat the competition as a zero sum one — except in some ways it is. A new Harvard Business School case study on Buzzfeed includes the interesting tidbit that the site stopped showing “Tweet” buttons to readers who come from Pinterest’s desktop site because they weren’t ever getting clicked on. Instead, it started using the space to enlarge the size of the Pinterest button — and saw the rate of shares double.

Man betrachte die Entwicklung auch vor dem Hintergrund des damit nur eingeschränkt kompatiblen Urheberrechts.

Mehr zum Medienwandel

Die Audible-Podcasts und die Abhängigkeit der deutschen Medien von Mittelsmännern

Mittelsmann errette uns. Jens Twiehaus gestern auf turi2: Audible startet heute 22 Podcast-Eigenproduktionen in Deutschland. Die Hörbuch-Plattform von Amazon wandelt sich damit zur App für Audio-Inhalte aller Art. An der Offensive beteiligen sich deutsche Verlage und prominente Moderatoren: Interviewer Jörg Thadeusz talkt wöchentlich für „Brand Eins“ über Wirtschaft, Nina Ruge berichtet für „Bunte“ über Promis. […]

„Wer ARD und ZDF „Staatsfunk“ nennt, will sie nicht besser machen, sondern abschaffen.“

Stefan Niggemeier auf Übermedien darüber, wie die privaten Medien über die öffentlich-rechtlichen Medien berichten: Das größere Problem ist dies: Jemand, der so tut, als sei „öffentlich-rechtlicher Rundfunk“ nur ein lästig langes Wort für „Staatsfunk“ und als sei Staatsferne bei einem solchen System ohnehin nicht zu erreichen, setzt die Errungenschaften eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks selbst aufs Spiel. […]

Goodbye Gatekeepers

Ben Thompson über das Ende der Gatekeeper in verschiedenen Branchen. Beginnend mit Hollywood und der Weinstein-Geschichte: Suppose there are five meaningful acting jobs per movie: that means there are only about 500 meaningful acting jobs a year. And Weinstein not only decided who filled many of those 500 roles, he had an outsized ability to […]

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)