Buzzfeed erhält mehr Traffic von Pinterest als von Twitter

Pinterest ist zur zweitgrößten Trafficquelle nach Facebook in der Kategorie Social geworden.

Forbes:

“Pinterest is huge. It’s giant,” Nguyen says. “It’s regular. I wouldn’t say it’s predictable, because very few networks are, but it’s untapped.”

To improve its feel for how Pinterest users interact with content, Buzzfeed has an internal “Pin Ops” group whose members meets regularly and compare notes. In March, they presented some of their insights to other publishers at a conference Pinterest held for its media partners.

Der am stärksten unterschätzte Aspekt von Buzzfeed ist die folgerichtige Betrachtung der Social Networks als potenzielle Distributionsquellen, die entsprechend analysiert werden und anschließend auf diese hin optimiert wird:

Of course, Pinterest and Twitter are very different animals, so there’s no reason to treat the competition as a zero sum one — except in some ways it is. A new Harvard Business School case study on Buzzfeed includes the interesting tidbit that the site stopped showing “Tweet” buttons to readers who come from Pinterest’s desktop site because they weren’t ever getting clicked on. Instead, it started using the space to enlarge the size of the Pinterest button — and saw the rate of shares double.

Man betrachte die Entwicklung auch vor dem Hintergrund des damit nur eingeschränkt kompatiblen Urheberrechts.

Mehr zum Medienwandel

Onlinestudie: Wie wenig die politisch entscheidende Generation in Deutschland tatsächlich online ist

Dennis Horn hat ein paar Erkenntnisse aus der diesjährigen ARD-ZDF-Onlinestudie im Blog des WDR zusammengefasst: 62,4 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Deutschland sind Internetnutzer. Das entspricht 90 Prozent. Täglich gehen 50 Millionen Nutzer ins Internet. Das sind 72 Prozent. […] Die „jungen Leute“ nutzen das Netz viereinhalb Stunden am Tag. Wer 14 bis 29 […]

Die öffentlich-rechtlichen Medien müssen ihren Platz online endlich finden

Leonhard Dobusch schreibt auf netzpolitik.org über ein Thesenpapier zur Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien. Mehr zum Papier auch unter zukunft-öffentlich-rechtliche.de. Ausgangspunkt für das Thesenpapier (PDF) ist die Frage, welchen Auftrag der öffentlich-rechtliche Rundfunk unter den Bedingungen der digitalen Medienwelt erfüllen soll und welcher Schritte es bedarf, damit er seinen Auftrag unter Wahrung seiner besonderen Qualitätsstandards erfüllen […]

Spiegel Daily soll bis jetzt nur 3.000 Voll-Abos erreicht haben

Desaströs. Wer mit offenen Augen auf die Medienlandschaft schaut und auf das schaut, was Spiegel Daily bietet und nicht bietet, wird nicht überrascht sein. Der Mediendienst Meedia berichtet, dass Spiegel Daily bis jetzt nur 3.000 Voll-Abos erreicht hat: So sind die bisherigen Abo-Zahlen nach MEEDIA-Informationen sehr verhalten. Hausintern kursiert eine Zahl von weniger als 3.000 […]

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)