35.000 Amazon Fire Phones

Charles Arthur versucht sich an einer Schätzung der Absatzzahlen des Amazon Fire Phones und kommt auf eine sehr niedrige Zahl: Amazon has sold no more than 35,000 Fire phones, data suggests:

Amazon famously never gives sales figures for any of the devices it sells, preferring to let its financial results do the talking. Analysts can make estimates of how many devices have been sold, based on their information from sales channels and any guidance the company might give. But it’s not as definitive as, say, the smartphone sales that Apple or BlackBerry include in their financial figures. (They are now the only two companies which give specific values for device sales in their financial results; Apple goes farther by giving the revenue from those sales too.)

But we can have a stab at estimating how many Fire Phones are in use, based on data from Chitika, which runs an ad network.

According to a release from Chitika, looking at activity on its ad network in the 20 days after the Fire Phone’s release, the Fire Phone accounted for 0.02% of activity – although a more precise figure, in another graph, shows it as around 0.015%.

[..]

Therefore even allowing for margins of error, it seems unlikely – based on Chitika’s data and the ComScore data – that there were more than about 35,000 Fire Phones in use after those 20 days.

Selbst wenn die von Arthur ermittelte Zahl um, sagen wir, das Doppelte daneben liegen würde und 70.000 Fire-Phones verkauften wurden, was sehr unwahrscheinlich ist, dann würde Amazon immer noch sehr am Anfang stehen.

Ich hatte es in der ersten Ausgabe von neunetz aktuell, in der ich das Fire Phone analysiert habe, bereits angedeutet. Es wird ausgesprochen schwer für Amazon, eine neue (App-)Plattform auf dem Smartphone-Markt zu etablieren.

Selbst wenn Amazon seinen sprichwörtlichen langen Atem hier einsetzt, ist ein Erfolg im Kontext des Amazon-Geschäfts nicht zwingend gegeben. (Was nicht gleich iOS- oder Android-Dimensionen bedeutet.) Auch Amazon muss das Henne-Ei-Problem lösen.

Das Entscheidende aber:

Selbst Amazon hat es auf seinem Heimatmarkt USA schwer mit einem eigenen Smartphone und einer eigenen App-Plattform. Wie viele Unternehmen sind überhaupt in einer ähnlich starken Ausgangslage wie Amazon?

Wenn das Fire Phone eins deutlich macht, dann dass der Smartphone-Markt ein Spiel der Könige ist.

Die wenigsten können erfolgreich mitspielen.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)