Startups schaffen in Berlin mehr Arbeitsplätze als Siemens

Das Institut für Strategieentwicklung (IFSE) hat vor ein paar Tagen eine interessante Studie (PDF) über den aktuellen Stand der jungen Technologieunternehmen in Berlin (vulgo: Startups) veröffentlicht.

Hier ein paar interessante Zahlen aus der Studie:

20121: 270 Startups mit insgesamt 6.700 Mitarbeitern
Dem gegenüber 2015: 620 Startups mit insgesamt 13.200 Mitarbeitern

Alle Startups zusammen liegen im Ranking der ‚größten Arbeitgeber‘ Berlins auf Platz 5; noch vor Siemens, das seinen größten Standort in Berlin hat. Dieser, natürlich unfaire, Vergleich zeigt sehr deutlich die steigende wirtschaftliche Bedeutung der jungen High-Tech-Branche für Berlin.

Nicht vergessen sollte man dabei, dass nach der Startup-Definition der Studienmacher lokale Riesen wie Zalando bereits herausfallen. (Würde man das maximale Alter von Startups von 5 auf 10 Jahre erhöhen, würden sich die Zahlen verdoppeln, so die Studienmacher.)

2015 flossen laut einer Ernst&Young-Studie 2,1 Milliarden Euro Risikokapital nach Berlin. Das waren 1,25 Mia. Euro mehr als im Vorjahr. Europas Nummer Zwei, London, kam 2015 auf 1,8 Milliarden Euro Risikokapital.

Sehr viel von diesem Kapital floss zu einigen wenigen großen Unternehmen: Delivery Hero bekam 586 Mio. €, HelloFresh 185 Mio. € und Foodpanda 193 Mio.

2012 gab es 2 Corporate Accelerators in Berlin. 2015 waren es 10.

Es gibt, und das lassen wir hier einmal unkommentiert stehen, allein 13 Inkubatoren aus öffentlicher Hand in Berlin.

Ich spreche in Hier & Jetzt 5: ‚Wo Berliner Startups heute stehen‘, mit Hergen Wöbken ausführlich über die Studie:

Marcel Weiß spricht mit Hergen Wöbken vom Institut für Strategieentwicklung (IFSE) über die Studie von IFSE zur Entwicklung und dem aktuellen Stand der Technologie-Startups in Berlin.

Hörenswert zum Thema ist auch die jüngste Ausgabe der Exchanges von Jochen Krisch und mir: Exchanges #139: Berlin brummt (mehr denn je)


  1. Das IFSE hat bereits 2012 eine Studie zum Thema gemacht, diese aber anschließend nicht veröffentlicht. Positiv heute daran ist natürlich, dass man jetzt zu vielen Aspekten zwei Datenpunkte hat. 

Also published on Medium.

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)