Die Urheberrechtsmaximalisten und der Wolf

Leonhard Dobusch auf netzpolitik.org: Bereits im Vorfeld der Anhörung zum Gesetzesvorschlag der Bundesregierung für eine Reform des Urheberrechts für Wissenschaft und Bildung, erschien in der Frankfurter Allgemeinen am Samstag ein Beitrag, wonach Heiko … [Read more...]

Die MP3 ist nicht tot, sondern frei (von Patenten)

Die MP3 hat die größte Krise der Recordingindustrie gestartet. Nicht weil MP3-Dateien eine besondere Eigenschaft mitbrachten, sondern schlicht weil sie Musikdateien klein genug gemacht haben, um kompatibel mit den geringen Bandbreiten der Jahrtausendwende … [Read more...]

Lücken & Löcher dank Urheberrecht, heute: Münchner Pinakotheken

Nichts neues: Je moderner, desto größer die Lücken und Löcher dank Urheberrecht allüberall. Am Ende des Tages interessiert sich kein Urheberrechtsmaximalist für die Kultur selbst, nur für die Geldströme (und an zweiter Stelle die Kontrolle) … [Read more...]

Widerstand gegen Oettingers Europäisches Leistungsschutzrecht

Ingo Dachwitz auf netzpolitik.org: Die Kritik am Vorschlag der EU-Kommission einer neuen Urheberrechtsrichtlinie für den digitalen Binnenmarkt reißt nicht ab. In der vergangenen Woche haben sich mehr als 30 WissenschaftlerInnen und die … [Read more...]

Verfassungsgericht erlaubt Sampling

Leonhard Dobusch spricht auf netzpolitik.org von einer 'Zeitenwende im Urheberrecht': Mit seinem heutigen Urteil hat sich das deutsche Bundesverfassungsgericht überraschend deutlich für ein Recht auf Sampling ausgesprochen und damit der bislang … [Read more...]

Musikindustrie geht massiv gegen Programmierprojekt für Kinder wegen Urheberrechtsverletzungen vor

Weil in einem Lernprojekt des MIT Kinder auch urheberrechtlich geschützte Werke einbinden und mit anderen Kindern teilen können, geht die Musikindustrie mit aller Härte gegen das Projekt vor. Sebastian Grüner auf Golem.de: Eine grafische Oberfläche, … [Read more...]

Argumentationsfiguren der Urheberrechtsmaximalisten

Leonhard Dobusch auf netzpolitik.org über Argumentationslinien von Urherberechtsmaximalisten: Jede Stärkung von Urheberrechten, sei es durch längere Schutzfristen oder durch Ausweitung des Schutzbereiches (z.B. neue Leistungsschutzrechte) wird … [Read more...]

Die Reden von Marthin Luther King sind Privatbesitz

Perlentaucher in der aktuellen Kulturrundschau: Im Interview mit der taz spricht Ava DuVernay über ihren Film "Selma", der die Geschichte der schwarzen Bürgerrechtsbewegung auf die drei Monate 1965 in Selma konzentriert, als Afroamerikaner in drei … [Read more...]

Wie die Wissenschaft unter Ausschluss der Öffentlichkeit veröffentlicht

Klaus Taschwer im Standard über Wissenschaftsverlage: Die ganz großen Multis wie Elsevier machen nicht nur Milliardenumsätze, sondern auch Milliardengewinne, ihre Gewinnspanne liegt bei rund 30 Prozent. Die Ausbeutung ist eine doppelte: Erstens liegt die … [Read more...]

Internes ARD-Papier empfiehlt, Creative Commons in Produktionsabläufe zu integrieren

Leonhard Dobusch analysiert auf irights.info ein internes Papier der ARD zum Einsatz von Creative-Commons-Lizenzen. Endlich Creative Commons im öffentlich-rechtlichen Rundfunk?: Im Bericht wird keine Creative-Commons-Lizenz empfohlen, allerdings mehrfach … [Read more...]