Spin statt Aufklärung: Aus Spähaffäre wird langsam Googleaffäre

Michael Seemann: Es ist wahrscheinlich der größte und dreisteste Spin diesen Jahrhunderts, der da gerade vor unseren Augen stattfindet. Vergleichbar nur mit dem Spin, der zum Irakkrieg führte. Zumindest in Deutschland. Zumindest, wenn er glückt. Und … [Read more...]

Facebook und der „Reverse-Lock-In Effect“

In der letzten neunetzcast-Ausgabe haben Johannes Kleske und ich anlässlich der Nutzerbewegungen hin zu Threema und Telegram nach der WhatsApp-Übernahme durch Facebook über die Beweggründe der wechselnden User gesprochen. Thema dabei war auch, wie der … [Read more...]

Erste Unternehmen verlangen Meine-Daten-dürfen-nicht-in-USA-gespeichert-werden-Klausel für neue Verträge

Bloomberg über einen neuen Trend, der bald Schule machen könnte: Some companies are apparently so concerned about the NSA snooping on their data that they're requiring - in writing - that their technology suppliers store their data outside the U.S. In … [Read more...]

Ciscos desaströses Quartal zeigt bereits jetzt, wie die NSA den US-Techunternehmen hohe entgangene Umsätze kosten wird

Quartz: Cisco chief executive John Chambers said on the company’s earnings call that he believes other American technology companies will be similarly affected. Cisco saw orders in Brazil drop 25% and Russia drop 30%. Both Brazil and Russia have … [Read more...]

Dropbox hat jetzt 200 Mio. Nutzer, aber wer wird es in einer NSA-Welt nutzen?

Dropbox hat 200 Millionen Nutzer erreicht und plant nun, mit einem neuen, durchaus gut umgesetzten Produkt mehr Businesskunden anzusprechen. Aber wie aussichtsreich ist die Zukunft von Dropbox in einer Post-Snowden-Welt? Bis zu den Enthüllungen von Edward … [Read more...]

Impotente Medien

Das starke Abschneiden der CDU/CSU in der Bundestagswahl, die nur knapp an der absoluten Mehrheit vorbeigeschrammt ist, wird an einigen Stellen auch als ein Versagen der Netzaktivistenszene gelesen, die die Bevölkerung nicht erreicht hat. Immerhin hat … [Read more...]

Die Frage ist nicht ob, sondern wie viel Wirtschaftsspionage die NSA betreiben (lässt) und ermöglicht

Edward Snowden war kein Mitarbeiter der NSA. "Der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden" ist eine der irreführendsten Verkürzungen in der Berichterstattung zum anhaltenden Überwachungsskandal. Snowden, dessen Offenlegungen der Machenschaften des … [Read more...]

Überwachung: Wissenschaftler fordern Politiker auf zu handeln

Thomas Pleil über die "Berliner Erklärung" von über 90 Wissenschaftlern: Sehr viel seltener ist dagegen, dass sich Wissenschaftler zusammentun und von sich aus an die Öffentlichkeit gehen. Dies ist heute mit der so genannten “Berliner Erklärung” (pdf) … [Read more...]

Mehr als bedrucktes Papier: Guardian hat Haltung

Dirk von Gehlen schreibt über den Guardian als 'Zeitung der Zukunft' und ein Ort der Freiheit: In dem Zusammenhang lohnt die Frage, warum der Amerikaner Snowden das eigentlich bei einer britischen Tageszeitung getan hat. Weil diese britische Tageszeitung … [Read more...]

Staatenlose Medieninstitutionen wie Wikileaks sind so notwendig wie nie zuvor

Matthew Ingram argumentiert auf GigaOm, warum die heute bekannt gewordenen Festplattenvernichtungen beim Guardian durch britische Geheimdienstmitarbeiter und die anlasslose Festhaltung des Partners von Journalist Glenn Greenwald erneut zeigen, warum wir … [Read more...]