Was der Berliner Künstler mit seiner Google Maps-Kunstaktion zeigt, und was nicht

Der Berliner Künstler Simon Weckert ist mit 99 mit Google Maps bestückten Smartphones in einem Bollerwagen losgezogen und hat so mittels virtuellem Stau „Straßen leergefegt“. So zumindest, was bei den meisten Menschen angekommen sein wird. t3n: Der Künstler will mit dem Projekt zeigen, welchen Einfluss Dienste wie Google Maps auf die Gesellschaft haben, indem sie … Was der Berliner Künstler mit seiner Google Maps-Kunstaktion zeigt, und was nicht weiterlesen