News Corp. beendet iPad-Magazin ‚The Daily‘ am 15. Dezember

News Corp. beendet The Daily:

The media giant, which also owns this Web site, said it will “cease standalone publication” of the app on Dec. 15.

It says that “technology and other assets from The Daily, including some staff, will be folded into” News Corp.’s New York Post tabloid. The app/newspaper has approximately 120 employees.

Damit konnte niemand rechnen.

Vor einem Jahr schrieb ich in „Institutionen schränken ein“:

Eine Newsapp für das iPad mit dem Namen “The Daily” herauszubringen, hat schon wieder etwas Anrühriges in seiner institutionalen Unbedarftheit. Eine solche App zeigt in Name und Veröffentlichungsrhythmus aber auch schön das Problem der Unternehmen: Sie versuchen krampfhaft ihre Art zu arbeiten auf ein neues Umfeld anzuwenden, für das diese Art nicht zwingend die beste Lösung ist.

Siehe auch „“Verleger-Schreck” Flipboard: Auch auf Tablets gelten Marktdynamiken des Webs“ von Juli 2010 zu diesem Thema. Der Text liefert einen zarten Hinweis auf die Gründe, warum deutsche Presseverlage ihre Rettung im geplanten Presseleistungsschutzrecht erhoffen.

Es geht auch darum, neue Anbieter wie Flipboard zu unterbinden oder zumindest zu Kasse zu beten und damit gleichzeitig Rundum-Verlagsangebote wie „The Daily“ zu stärken.

 

Mehr zum Medienwandel

Goodbye Gatekeepers

Ben Thompson über das Ende der Gatekeeper in verschiedenen Branchen. Beginnend mit Hollywood und der Weinstein-Geschichte: Suppose there are five meaningful acting jobs per movie: that means there are only about 500 meaningful acting jobs a year. And Weinstein not only decided who filled many of those 500 roles, he had an outsized ability to […]

Onlinestudie: Wie wenig die politisch entscheidende Generation in Deutschland tatsächlich online ist

Dennis Horn hat ein paar Erkenntnisse aus der diesjährigen ARD-ZDF-Onlinestudie im Blog des WDR zusammengefasst: 62,4 Millionen Menschen ab 14 Jahren in Deutschland sind Internetnutzer. Das entspricht 90 Prozent. Täglich gehen 50 Millionen Nutzer ins Internet. Das sind 72 Prozent. […] Die „jungen Leute“ nutzen das Netz viereinhalb Stunden am Tag. Wer 14 bis 29 […]

Die öffentlich-rechtlichen Medien müssen ihren Platz online endlich finden

Leonhard Dobusch schreibt auf netzpolitik.org über ein Thesenpapier zur Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien. Mehr zum Papier auch unter zukunft-öffentlich-rechtliche.de. Ausgangspunkt für das Thesenpapier (PDF) ist die Frage, welchen Auftrag der öffentlich-rechtliche Rundfunk unter den Bedingungen der digitalen Medienwelt erfüllen soll und welcher Schritte es bedarf, damit er seinen Auftrag unter Wahrung seiner besonderen Qualitätsstandards erfüllen […]

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)