VEVO nicht in Deutschland dank GEMA

vevoVEVO ist eine Musikvideosite, die als Joint Venture von Universal Music Group und Sony Music Entertainment (und seit Oktober 2009 der Abu Dhabi Media Company) gestartet ist und deren Technik von YouTube kommt.

VEVO ist bis dato in Deutschland nicht verfügbar. Grund dafür ist der anhaltende Streit zwischen GEMA und YouTube bezüglich der Vergütung.

Die Financial Times Deutschland:

In Deutschland steht dem Start von Vevo und vielen anderen Diensten ein Streit zwischen Youtube und der Verwertungsgesellschaft Gema im Weg. Seit mehr als einem Jahr gelingt es den Parteien nicht, sich über ein Vergütungsmodell für die Künstler zu einigen. Im dem nach den USA, Großbritannien und Japan weltweit viertgrößten Musikmarkt konnte sich bisher nur der deutsche Dienst Simfy mit der Gema auf ein Preismodell einigen.

Interessant ist auch die offizielle Haltung von Sony Music Deutschland gegenüber Spotify:

Sony Music sehnt hierzulande den Durchbruch von Musikstreaming-Angeboten herbei. „Ich wünsche mir, dass Vevo und Spotify im kommenden Jahr nach Deutschland kommt“, sagte Sony-Music-Deutschlandchef Edgar Berger der FTD.

Das könnte den Schluss nahelegen, dass Spotify hierzulande ebenfalls nicht an den Labeln sondern an der GEMA bisher gescheitert ist.

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als freier Strategy Analyst und schreibt als Business Analyst regelmäßig bei digital kompakt, ist Co-Host des Exchanges-Podcasts, schreibt für diverse Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)

Comments

  1. Auf der Music&Media Messe in Tampere dieses Jahr, sagte Jonathan Forster, dass Spotify in zwei Ländern aufgegeben hat: GEMA und Dänemark. Ich denke, dass das alles sagt, was man wissen muss.

  2. Interessant. Danke für den Kommentar!
    Gibt es zu Forsters Keynote Aufzeichnungen oder Artikel im Web? Ich habe
    eben geschaut, aber nix dazu gefunden. Dass Spotify Deutschland aufgegeben
    hat, war mir neu.

    2010/12/14 Disqus <>

  3. Das regt mich so auf die sollen sich endlich einigen es sind so viele gute Lieder und bekannte Künstler in den Vevos vorhanden ( unter anderem Künstler aus Lateinamerika die Reggaeton-Musik machen welches nicht in Deutschland einfach so zu hören sind und mann sich diese Musik durch das Internet suchen muss), und dann so ein scheiss!

    Ich krieg so ein Hald wenn da immer dieses “ in Deutschland nicht vorhanden“ fenster kommt

Trackbacks

  1. […] ist dank GEMA nicht in Deutschland verfügbar. Artikel mit Anderen […]

Speak Your Mind