Was Amazon besonders macht: Hohes Wachstum, einzigartige Position, innovatives Vorgehen

Nachtrag zum Earnings Report von Amazon. Amazon ist in Deutschland auf 11, 9 Milliarden US-Dollar Umsatz gewachsen.
Jochen Krisch auf Exciting Commerce:

Da der Dollarkurs zwischenzeitlich gesunken ist, dürfte das Wachstum währungsbereinigt über den 13,1% gelegen haben, die sich aus dem Quotienten der Dollarwerte ergeben, und eher wieder in Richtung der Vorjahreswerte von 20% gegangen sein.

Das US-Geschäft wuchs 2014 um 25%, insgesamt wuchs Amazon um 20%.

Lesenswert zu den langfristigen Aussichten für Amazon ist auch diese Analyse von Jochen Krisch, der wir uns auch ausführlich in der kommenden Ausgabe der Exchanges widmen:

Man kann es auch andersherum sehen und sich die aktuelle Bewertung auf Basis des Umsatzes vergegenwärtigen. 40% des Handelsvolumens, sprich: das Handelsvolumen, das über den Marktplatz läuft, weist Amazon nicht explizit aus.

Entsprechend dürfte Amazons Außenumsatz 2014 statt bei knapp 90 Mrd. Dollar eher bei 135 Mrd. Dollar gelegen haben, was dann auch eine Bewertung von 143 Mrd. Dollar etwas relativiert. (Zur Orientierung: Der Ebay-Marktplatz kam 2014 auf 83 Mrd. Dollar).

Auf 5 bis 10 Jahressicht dürfte der Marktplatzanteil bei Amazon auf 70 bis 75% steigen, sodass die Außenumsätze gleich doppelt gehebelt werden.

Das Bemerkenswerte an Amazon ist dreierlei:

  1. Amazon wächst trotz der beachtlichen Größe und selbst in reifen Märkten wie Deutschland oder den USA im 20-Prozent-Bereich.
  2. Amazon ist mit all seinen Armen, speziell Amazon Prime natürlich, einzigartig aufgestellt. Es ist kein klassischer Onlinehändler, sondern ein Onlineplayer. Amazon ist aber gleichzeitig der einzige Onlineplayer mit einem starken Handelsarm. (Wenn man die Apple Stores, eine vollkommen andere Konstellation, ausklammert.)
  3. Das Fire Phone ist vorerst grandios gescheitert. Aber trotzdem ist Amazon innovativ unterwegs und dabei nicht unerfolgreich. Instant Video, Prime, Kindle Fire, Fire TV, Echo, Twitch. Amazon geht, ganz ähnlich wie Apple, seinen eigenen Weg.1

Deshalb wird Amazon auch 2015 einer der konstanten Themenstränge auf neunetz.com sein.

Earnings Reports für Q4 2014:


  1. Man könnte es auch so sagen: Amazon ist viel erfolgreicher dabei, neue Geschäftsfelder aufzubauen als Google, das diesbezüglich -Roboter, Autos, Brillen- medial sehr viel mehr Aufmerksamkeit erhält, während es öffentlich im Experimentierstadium ist. 

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)