Earnings Report Apple: Historisches Rekordquartal schreibt Wirtschaftsgeschichte

Wie von vielen Analysten vorhergesagt, war das zurückliegende Weihnachtsquartal für Apple erneut ein Quartal, in dem Apple neue Rekordwerte aufstellte. Wie sensationell gut das Quartal war, konnte dagegen niemand von außen ahnen.

iphoneverkäufe

Apple hat 74,5 Millionen iPhones verkauft. Das entspricht einem Anstieg um 46%(!) gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Umsatz mit dem iPhone erreichte 51,2 Milliarden US-Dollar. Das entspricht 69 Prozent des Unternehmensumsatzes. Apple ist mehr denn jemals zuvor das iPhone-Unternehmen.

Vor allem China hat Apple mit seinen neuen großen Modellen zu diesem Sprung verholfen. Apple war laut Canalys im zurückliegenden Quartal erstmals der Top-Smartphonehersteller in China. Wenig überraschend: Apple kündigte an, sehr schnell seine Läden in China von 20 auf 40 zu verdoppeln.

Der Durchschnittspreis des iPhones ist außerdem weiter gestiegen auf 687$. Wenig überraschend ist das eine direkte Folge der Popularität des (teureren) iPhone 6 Plus.

Was uns nun zu den Rekordzahlen bringt.

Apple konnte einen Umsatzzuwachs um 30 Prozent auf 74,6 Milliarden US-Dollar verzeichnen, ein einmaliger Vorgang in der Wirtschaftsgeschichte. Gewinn ist um 38 Prozent auf 18 Milliarden US-Dollar gewachsen.

Zum Vergleich: Microsoft hat im selben Zeitraum einen Umsatz von 23,38 Milliarden gemacht.

Apples Rekordquartal ist das beste Quartal, das jemals ein Unternehmen hatte. Den Rekord mit 16,2 Milliarden US-Dollar Gewinn hielt bis jetzt Gazprom. Apples 18,04 Milliarden Quartalsgewinn katapultiert es nicht nur in Dimensionen, die Ölunternehmen vorbehalten waren, sondern setzt Apple an die Wirtschaftsspitze. (In den Top 20 Quartalen gehören 15 zu Öl-/Gasunternehmen und fünf zu Apple.)

Das alles deutet auf ein bereits sehr sicheres Ökogesamtsystem iOS hin, das sich in den nächsten Jahren bequem weiter eingraben kann. Ben Thompson über den Earnings Call (Paywall), in dem Tim Cook auch ausführlich über die neue Programmiersprache Swift sprach:

I suspect Cook was using Swift adoption as a proxy to talk about Apple’s hold on developers, one of the key parts of Apple’s moat. To put it another way, he was telling Wall Street, we tell developers to jump, they ask „How high?“

The rather extended Swift talk was followed by discussion of HealthKit, HomeKit, and CarPlay, all of which have the potential to make iOS even stickier than it is today: if your doctor, refrigerator, and car all work with your iPhone, why would you even think about buying another device?

Weitere Anmerkungen:

 

Earnings Reports für Q4 2014:

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)