you, Sir, are clickvieh

jetzt.de „wählt das interessanteste deutsche Weblog“. Und stellt die Kandidaten vor (mostly the usual suspects). Vorgestellt wird jedes Blog natürlich auf einer einzelnen Seite. Mit jeweils so um die 8 Zeilen pro Seite. 25 Seiten mit einer einstelligen Zeilenanzahl. Pageviews.

Pageviews.

 

It’s about the Pageviews. Das macht uns zum Qualitätsmedium! Pageviews!

 

(gnarf. Bei so einer Verarsche bekomme ich fast schlechte Laune. Der jeweils erwähnte ‚typische Beitrag‘ ist übrigens immer genau einer, der gerade relativ aktuell und damit auf der Startseite zu finden war, als der völlig unmotivierte Schreiberling dazu verdonnert wurde, ‚mal was zu diesen Internettagebüchern zu schreiben, mach ma mal ne Umfrage! oh ja, UGC und so! und wenn dann kaum jemand abstimmt, ham wer gleich wieder Stoff für unsere wöchentliche ‚Blogs sind soo doof und unrelevant‚-Kolumne. Deswegen sind wir hier die Qualitätslieferer, Synergie Baby! So, und wenn Du damit fertig bist, machst Du Kaffee, der ist schon wieder aus. Los, hurtig hurtig!‘

Das gibt zwar noch Links von dem einen oder andern Vollpfosten [wie mir zB, überlege schon ob ich extra für jetzt.de nofollow einführe], aber serious guys: are you fucking kiddin me?

P.S.: bin nicht der Einzige, der seine Zeit damit verschwendet, Bullshit zu rufen. Was für eine grandiose Zeitverschwendung. Ich hätte in der Zeit was Sinnvolles schreiben können. Damn it. Werde jetzt zum Ausgleich mal noch was Nützliches schreiben damit ich mich nicht mehr so schmutzig fühle. Jesus, stelle jemand endlich jetzt.de ab oder gebe es Leuten in die Hand, die an tatsächlichem Mehrnutzen für ihre Leser interessiert sind)

Coming up next: jetz.de two oh. with the allnew and innovative onewordpersite-Feature. Bonus: words won’t form sentences anymore. we fight the information-overkill for you. by not providing any information at all anymore.
Stay tuned.

[tags]jetzt.de[/tags]

Mehr zum Medienwandel

Die Audible-Podcasts und die Abhängigkeit der deutschen Medien von Mittelsmännern

Mittelsmann errette uns. Jens Twiehaus gestern auf turi2: Audible startet heute 22 Podcast-Eigenproduktionen in Deutschland. Die Hörbuch-Plattform von Amazon wandelt sich damit zur App für Audio-Inhalte aller Art. An der Offensive beteiligen sich deutsche Verlage und prominente Moderatoren: Interviewer Jörg Thadeusz talkt wöchentlich für „Brand Eins“ über Wirtschaft, Nina Ruge berichtet für „Bunte“ über Promis. […]

„Wer ARD und ZDF „Staatsfunk“ nennt, will sie nicht besser machen, sondern abschaffen.“

Stefan Niggemeier auf Übermedien darüber, wie die privaten Medien über die öffentlich-rechtlichen Medien berichten: Das größere Problem ist dies: Jemand, der so tut, als sei „öffentlich-rechtlicher Rundfunk“ nur ein lästig langes Wort für „Staatsfunk“ und als sei Staatsferne bei einem solchen System ohnehin nicht zu erreichen, setzt die Errungenschaften eines öffentlich-rechtlichen Rundfunks selbst aufs Spiel. […]

Goodbye Gatekeepers

Ben Thompson über das Ende der Gatekeeper in verschiedenen Branchen. Beginnend mit Hollywood und der Weinstein-Geschichte: Suppose there are five meaningful acting jobs per movie: that means there are only about 500 meaningful acting jobs a year. And Weinstein not only decided who filled many of those 500 roles, he had an outsized ability to […]

neunetz.com abonnieren und keine Artikel mehr verpassen!

Neue Artikel auf neunetz.com per Email erhalten, immer Montags, Mittwochs und Freitags. Jetzt anmelden und künftig besser informiert sein!

Email-Adresse eingeben:


neunetz.com kann auch per RSS-Feed (oder JSON-Feed) abonniert werden. neunetz.com ist natürlich auch auf Twitter und Facebook vertreten.

About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)