Scuttlebutt ist ein Social Network, das ‚off-grid‘ funktioniert & zeigt, was Entwicklungshilfe heute sein könnte

André Staltz beschreibt auf Medium Scuttlebutt: einen interessanten neuen Weg, Social Networks dezentraler zu machen:

Every time two Scuttlebutt friends connect to the same WiFi, their computers will synchronize the latest messages in their diaries. Another way of synchronizing information is to connect to a common Scuttlebutt server, known as “pub”, set up by any member in the community. Pubs make information spread faster, and globally, but are totally dispensable. It’s even feasible to exchange latest news through sneakernet, using e.g. USB sticks. […]

This architecture is built so that network connections accurately represent the social graph and word of mouth. Typically with social networks like Facebook or Twitter, the network connections are centralized with their servers. The network architecture looks completely different to social architecture. Most users don’t care about this because the network architecture is invisible to them. However, it becomes a real problem once an authoritarian government or even the host company itself takes control over the network architecture in ways that disrupt the social architecture. It is not uncommon for a government to shut down a social network in a country for days/weeks, affecting how people communicate with each other. This has happened in Egypt, Cameroon, and Brazil. […]

With Scuttlebutt, the social graph is the network architecture, with peer-to-peer infrastructure accurately matching peer-to-peer interactions. It makes communication and the spread of information highly resilient, bringing improvements to freedom of speech with modern information technologies. […]

This peer-to-peer system has existed for more than two years and brought unique challenges and possibilities. For instance, unique usernames are impossible without a centralized username registry. On the other hand, this questions the need for a login system in the first place: why do you need to “enter” into the service? Scuttlebutt will not have a user registration flow, because such thing makes no sense in that world.

Hier der Source Code und alles weitere zu Scuttlebutt.

Der eine oder andere mag sich an Firechat von Open Garden erinnert sehen. (Siehe von 2014 etwa „Mesh-Chatapp FireChat verbreitet sich in Hongkong aus Angst vor Internetzensur„)

Firechats site macht an Beispielen deutlich, wofür eine dezentrale Struktur unumgänglich sein kann:

FireChat has reached the top 10 among social networking apps in 124 countries. Communities around the world use it to overcome communication challenges. Here are some of the notable examples:
Natural disasters including floods in Kashmir (April 2015) and Chennai (October 2015), the eruption of volcano Cotopaxi in Ecuador (August 2015), and hurricane Patricia in Mexico (October 2015).
Massive events: pro-democracy protests in Taiwan (April 2014), Hong Kong (September 2014), the Bersih anti-corruption movement in Malaysia (August 2015), and the visit of the Pope in the Philippines (January 2015).
Historical elections in Venezuela (December 2015) and the Republic of the Congo (March 2016).
Large festivals in India, Canada and the US, including Burning Man,

Während Firechat messaging ist, ist Scuttlebutt mehr eine Mischung aus Blog und Twitter.

Ein solcher Dienst, der möglichst unproblematisch auf leistungsschwächeren Android-Geräten (via Bluetooth und lokaler Datenpriorisierung) läuft, könnte für Entwicklungsländer, wo mobile Daten zu tief in’s Budget gehen, größere Wellen schlagen und ganze Regionen verändern. Vor allem wenn damit lokale Wirtschaftsvorgänge erleichtert werden. (Handwerker aus Dorf A findet einen Abnehmer in Dorf C, der einen halben Tagesmarsch entfernt wohnt und nicht einfach mal auf Verdacht vorbeischauen würde, ob es was zu kaufen gibt.)

Ein solches System zu entwickeln und zu begleiten,1 wäre effiziente Entwicklungshilfe.

(Ein systemisches Problem ist hier natürlich die Tatsache, dass die Informationen für unsere Verhältnisse immer tendenziell veraltet sind, weil die Verbreitung neuerer Inhalte vernetzungsabhängig schnell oder langsam verläuft. Aber es ist immer eine Frage der Perpektive: Besser ein langsames Social Network/Marktplatz/etc. als nichts dergleichen.)


  1. Zum Beispiel mit strategisch positionierten Servern oder etwa auch spezifisch für diesen Zweck entwickelten Stand-alone-Geräten, die nur als lokaler Verbreitungsknoten fungieren. (Richtung des Greenstone-Konzepts von Open Garden, aber günstiger und kommunaler orientiert.) 
About Marcel Weiß

Marcel Weiß, Jahrgang 1979, ist Gründer und Betreiber von neunetz.com.
Er ist Diplom-Kaufmann, lebt in Berlin und ist seit 2007 als Analyst der Internetwirtschaft aktiv. Er arbeitet als (Senior) Strategy Analyst bei Exciting Commerce, schreibt für verschiedene Publikationen, unterrichtet als Gastdozent an der Popakademie Mannheim und hält Vorträge zu Themen der digitalen Wirtschaft. Mehr zum Autor.
Marcel Weiß auf Twitter und auf Facebook abonnieren. (Mehr)